«

»

Okt 26

Beitrag drucken

Dry Aged Entrecôte mit Zucchini-Couscoustürmchen

Pommersches Dry Aged Beef

Pommersches Dry Aged Beef

Richtig gutes Rindfleisch ist immer mit hohen Kosten verbunden und daher nicht immer in meiner Grillküche zu finden. Ist es jedoch wieder an der Zeit, ist meine Vorfreunde besonders groß. Auf der ständigen Suche nach den für mich perfekten Steaks bin ich auf Delta-Home gestoßen.

Da die Bilder sehr vielversprechend aussahen und ich auch schon von einem anderem Grill-Blogger gutes darüber gelesen hatte, habe ich mich für 350g schwere Dry Aged Entrecôte Steaks von der pommerschen Rinderrasse namens „Schwarzbunten“ entschieden.

Hier könnte ihr die Beschreibung von Delta über die Rinderrasse und das Dry Aged Verfahren nachlesen.

Das Fleisch wird 4 Wochen am Knochen trockengereift und verliert dadurch etwa 20% seines „Nassgewichtes“ und intensiviert dadurch seinen Geschmack.

Eines vorab, diese tolle und gleichmäßige Marmorierung bekommt man sehr selten zu sehen und muss sich vor vielen Wagyu Steaks nicht verstecken. Aber wie so oft muss die Bilderwerbung nicht stimmen und man wird wie bei vielen anderen Produkten doch etwas enttäuscht.

Falsch gedacht!

Das Fleisch kam super gekühlt in einer Styroporbox gefüllt mit Eispacks an. Schon beim auspacken stach mir die tolle Marmorierung ins Auge und ließ meine Augen funkeln. Natürlich mussten die Steaks gleich auf der Wage Platz nehmen, da man ja wissen möchte ob man nicht zu wenig für sein Geld bekommen hatte. 

Respekt an Delta, jedes der 8 Steaks hatte zwischen 15 und 30g Übergewicht was mich natürlich sehr gefreut hat.

 

IMG_6953IMG_6902

 

Zubereitung der Steaks:

Wie immer ist es sehr wichtig, dass der Grill eine hohe Temperatur (ca 350 Grad bei normalen Geräten) erreicht hat und die Oberflächenproteine karamellisieren können, um eine schöne Kruste zu erhalten.

Bei mir kam die Sizzle Zone zum Einsatz, auf der die Steaks von jeder Seite etwa 1,5 min Platz nehmen durften, um ein schönes Branding zu erhalten. Anschließend wurden sie bei 100 Grad indirekter Hitze auf eine Kerntemperatur von 54°C gegart. Ob man ein Dry Aged Beef nach dem Garen noch etwas ruhen lassen sollte oder nicht kann ich Euch nicht wirklich beantworten. Ich habe schon diverse Versuche unternommen und konnte keinen großen Unterschied schmecken, da nach der Dry Aged Reifung nicht viel Fleischsaft austreten sollte!

Gewürzt wurde das Fleisch nach dem Grillen mit etwas hochwertigem Meersalz und Pfeffer, mehr brauchte es dazu nicht.

 

IMG_6934

 

Zubereitung der Zucchini-Couscoustürmchen:

Für 4 Personen:

  1. 2 mittelgroße Zucchinis (1 gelb, 1 grün)
  2. 50g Couscous
  3. 1 Frühlingszwiebel
  4. 1 Karotte
  5. 1 halbe rote Paprika
  6. 1 Knoblauchzehe
  7. Kräutermischung
  8. 100ml Wasser
  9. etwas Butter
  10. 10g Parmesan

 

Zunächst werden Frühlingszwiebel, Knoblauch, Karotte und Paprika im heißen Öl angedünstet, etwas Salz, Pfeffer und die Kräuter dazu, damit das Gemüse schon etwas gewürzt ist. Den Couscous hinzufügen kurz andünsten und danach mit Wasser ablöschen, nochmals mit Salz und Pfeffer würzen und kurz aufkochen lassen. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel quellen lassen. 

Die Zucchinis werden streifenweise fürs gute Aussehen geschält und in Stücke geschnitten. Mit einem kleinen Löffel höhlt man die Zucchinis zu etwa 2/3 aus. Bevor man nun den Couscous in die Zucchini füllt, rührt man etwas Butter und geriebenen Parmesan unter. Anschließend kann die Zucchini befüllt werden. Gegrillt wurde es für ca. 20 Minuten bei 180 Grad indirekter Hitze.

IMG_6920

IMG_6947

 

Fazit:

Ein wirklicher Traum war dieses tolle Stück vom pommerschen Rind. Durch seine Trockenreifung war es super intensiv im Geschmack. Das intramuskuläre Fett macht das Steak unheimlich zart und lässt es förmlich auf der Zunge zergehen. Bis dato wohl das beste Steak das ich essen durfte!

 

Dry Aged Entrecôte mit Zucchini-Couscoustürmchen
4.3 (85%) 4 votes

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grillflavour.de/dry-aged-entrecote-mit-zucchini-couscoustuermchen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>