«

»

Aug 26

Beitrag drucken

Entenbrust mit Rotkraut und Kartoffelpüree

IMG_5676

Lange steht es schon auf meiner TO DO Liste, aber irgenwie kam es nicht dazu eines meiner Lieblingsgerichte zu vergrillen. Nun also war es an der Zeit und die Entenbrust durfte im Grill Platz nehmen.

Zu der zart rosa gegrillten Entenbrust gab es die für mich ganz klassische Beilage. Sie wurde mit Kartoffelpüree, Rotkraut und einer selbstgemachten vegetarischen Jus gereicht. 

[important]Wichtig ist es, vor dem Braten der Brust die Hautseite routenförmig einzuschneiden, ohne das Fleisch zu verletzen. Wird dieser Schritt vergessen rollt sich die Entenbrust ein und man kann sie nicht gleichmäßig anbraten.[/important]

 

IMG_5607

 

Mit Gewürzen haben ich mich bewusst zurückgehalten, da ich den Eigengeschmack der Ente sehr mag und diesen nicht überdecken wollte. 15 min vor dem Grillen habe ich das Fleisch lediglich mit Olivenöl, etwas Murray River Salt und einem Hauch gutem Pfeffer eingerieben. 

Um eine krosse Haut zu bekommen habe ich mich dafür entschieden, die Ente auf einer Plancha (Guß- oder Edelstahlplatte die man in den Grill legen kann) zu grillen, da diese die Hitze gleichmäßig abstrahlt. Wichtig ist es, die Plancha sehr, sehr heiß werden zu lassen und die Brust nur kurz von beiden Seiten zu Bräunen. 

Anschließend wurden die Brustfilets bei nur 80 Grad indirekter Hitze bis zu einer Temperatur von 62°C gegart. Durch die niedrige Temperatur ist gegeben, dass das Fleisch gleichmäßig rosa ist, ohne einen grauen und trockenen Rand zu bekommen.

 

IMG_5636

 

Viele Spaß beim Grillen wünscht Euch Adrian

Entenbrust mit Rotkraut und Kartoffelpüree
5 (100%) 1 vote

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grillflavour.de/entenbrust-mit-rotkraut-und-kartoffelpueree/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>