«

»

Sep 15

Beitrag drucken

Seeteufel an Kartoffel-Rote-Bete-Püree und Mandel-Ziegenkäseschaum

Tellerbild SeeteufelNach einer kreativen Pause geht es nun mit einem leckeren Fischgericht weiter, das nicht nur dem Gaumen eine Freude bereitet, sondern auch das Auge ansprechen soll.

 

Fisch gab es schon des öfteren vom Grill. Seeteufel war für mich jedoch auch Neuland und wurde von mir noch nie auf dem Grill zubereitet. Ich hatte nur gelesen er habe ein sehr festes Fleisch, welches sehr feine Fischaromen beinhalten sollte. Soweit so gut und nun musste noch eine für mich passende Beilage gefunden werden. Ich habe mich für ein Kartoffel-Rote-Bete-Püree, Pfifferlinge, krossen Brotchips und eine Mandel-Ziegenfrischkäse-Schaumsoße entschieden.

Zutaten Seeteufel für 2 Personen:

  1. 350g Seeteufelfilet
  2. 2 Zehen Knoblauch
  3. 1 Zweig Rosmarin
  4. 2 Zweig Thymian
  5. 100g Butter
  6. Salz und Pfeffer für das Bestreuen beim Anrichten

Zubereitung Seeteufel:

  1. Ich habe mich für die Zubereitung auf einer Grillplatte (Plancha) entschieden, sodass ich den Fisch in Aromen von Butter, Knoblauch, Thymian und Rosmarin braten konnte.
  2. Die Plancha auf mittlere bis starke Hitze aufheizen.
  3. Das Filet in 4 gleich große etwa 3-4cm starke Stücke schneiden.
  4. Auf die heiße Plancha die Butter, den in Scheiben geschnittenen Knoblauch und die Kräuter geben und kurz erhitzen lassen, sodass die Aromen austreten können. Beim Anbraten ist wichtig, dass die Butter nicht verbrennt und bitter wird. Gebt sie also nicht unnötig früh auf die heiße Grillplatte.
  5. Die Seeteufelfilets wurden von jeder Seite etwas 2-3 min angebraten und anschließend bei etwa 60-80 Grad für 5 min ruhen gelassen. Dies kann im Backofen oder im indirekten Bereich des Grills geschehen.
  6. Beim Anrichten auf dem Teller habe ich den Fisch mit etwas Meersalz, Pfeffer bestreut und einem kleinen Tropfen frischen Zitronensaft betreufelt.

SeeteufelfiletSeeteufelilet auf der PlanchaSeeteufel auf der Plancha gegrillt

Zutaten Kartoffel-Rote-Bete-Püree:

  1. 300g Wasser
  2. 325g Mehlig kochende Kartoffeln
  3. 175g gekochte Rote Bete
  4. 100g Milch
  5. 1/2 TL Slaz
  6. 1 Prise Muskat
  7. 15gButter

Zubereitung Kartoffel-Rote-Bete-Püree:

  1. Kartoffeln in einen Topf mit Wasser geben und kochen bis sie weich sind.
  2. Anschließend die Rote Bete und Kartoffeln in Würfel schneiden und zusammen mit Salz, Muskat, Butter in einem Topf entweder zerstampfen oder durch eine Kartoffelpresser drücken.
  3. Nach und nach Milch hinzugeben und bis auf die gewünschte Konsistenz weiterstampfen.

Zutaten Mandel-Ziegenfrischkäse-Schaumsoße:

  1. 300ml Vollmilch
  2. 2 EL gemahlene Mandeln
  3. 1 Zehe Knoblauch
  4. 2 TL Zitronensaft
  5. 50g Ziegenfrischkäse
  6. Salz und Peffer zum Abschmecken

Zubereitung Mandel-Ziegenfrischkäse-Schaumsoße:

  1. Milch zusammen mit den in Scheiben geschnittenen Knoblauch in einem Topf erhitzen.
  2. Olivenöl und gemahlene Mandeln hinzugeben und unterrühren.
  3. Nun den Ziegenfrischkäse zusammen mit etwas von dem Zitronensaft hinzugeben.
  4. Kurz vor dem Servieren mit dem Pürierstab aufschäumen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Gereicht wurde der Fisch mit dem zuvor in Olivenöl, Thymian und Rosmarin kurz angebratenen Pilzen und einem in Olivenöl kross gebratenem Brotchip.

Angerichteter Seeteufel

Fazit:

Ein sehr gelungenes Gericht mit einem herrlichen Seeteufelfilet welches mich mit seiner Konsistenz und feinen Aromen sehr überzeugt hat. Zusammen mit dem Püree und der Schaumsoße harmoniert es durch seine unterschiedlichen Geschmacksfacetten wunderbar. Der Seeteufel kommt ganz klar unter meine Top 3 der Fischgerichte!

 

Viel Spaß beim Grillen wünscht Euch Adrian

Seeteufel an Kartoffel-Rote-Bete-Püree und Mandel-Ziegenkäseschaum
4.75 (95%) 4 votes

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grillflavour.de/seeteufel-an-kartoffel-rote-bete-pueree-und-mandel-ziegenkaeseschaum/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>