Dez 28

US-Roastbeef von Delta Fleisch aus Hamburg

US-Roastbeef

US_Roastbeef

Vor ein paar Tagen stand ein Steak-Test-Tag unter Freunden auf dem Programm. Darunter befanden sich herrliche Fleischsorten und Rinderrassen. Darüber werden ich die nächsten Tage und Wochen nach und nach berichten.

Starten möchte ich mit einem US-Roastbeef von Delta Fleisch aus Hamburg. Unter den Fleischliebhabern dürfte es nichts Neues sein, dass in den USA eine super Fleischzucht betrieben wird, die strenger Auswahlkriterien unterliegt. In meinem Fall stammt das Fleisch von Hereford-Rindern, die im Bundesstaat Iowa gezüchtet und den Großteil ihres Lebens auf Maisfelder verbracht haben.

Ein Steak hatte ein Gewicht von 400g und war schön gleichmäßig geschnitten, sodass man es schön gleichmäßig garen konnte.

 

Hier die Beschreibung von Delta-Fleisch Hamburg über ihre US-Beefauswahl:

 

US-Beef

Westlich des Mississippi-Rivers, wo das Auge Weiden sieht, deren Grenzen bis zum Horizont reichen, befindet sich der US-Bundesstaat Iowa, wo noch nach guter, alter Western-Tradition die typischen Longhorn- und Hereford- Rinder gezüchtet werden, deren herausragende Fleischqualität auf der ganzen Welt einen legendären Ruf genießt. Dieses ausnehmend zarte und wohlschmeckende Rindfleisch wird hier in Iowa seit vielen Jahren erfolgreich durch die „IOWA BEEF PACKERS“ produziert..

Woher diese Ausnahmequalität kommt? Die Rinder wachsen einen Teil ihres Lebens auf Maisfarmen auf und das Fleisch stammt ausschließlich von Tieren, die spätestens nach 30 Monaten geschlachtet wurden.Wer dieses Fleisch einmal probiert hat der weiß, wie gut Fleisch schmecken kann… und muß!

 

Wie schon die Male zuvor kam das Fleisch super verpackt, sehr kalt und in einer optisch sehr guten Qualität wie vereinbart zuhause an.

 

Wie bereite ich ein gutes Steak zu?
 
Zugegeben ist es mit dem nötigen Wissen und Zubehör kein großes Thema, jedoch möchte man das nicht ganz günstige Fleisch so gut es geht zubereiten. In der Regel lege ich mein Fleisch 1-2 Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank, sodass das Garen auf die gewünschte Kerntemperatur so schnell und schonend wie möglich geht. Man muss darauf achten, dass der Grill nicht zu wenig Temperatur besitzt. Ansonsten erhöht sich die Zeit bis zur gewünschten Karamellisierung der Oberflächenproteine (Krustenbildung) und es entseht beim Anschnitt der unerwünschte breite graue Rand.
 
Ich habe meinen Gasgrill auf etwa 400 Grad erhitzt, wobei auch ein paar Grad weniger kein Problem sind. Das ungewürze Roastbeef wandert anschließend für etwa 1,5 min pro Seite auf den Grill, wer möchte kann natürlich nach der Hälfte der Zeit das Fleisch um 90° drehen um ein schönes routenförmiges Branding zu bekommen. Jedoch sind die oben geschriebenen 90 Sek nur ein Leitfaden und muss der Temperatur des Grills angepasst werden, da das Steak nicht verbrennen sollte.
 
Nach dem Angrillen muss das Fleisch in den indirketen Bereich verlagert werden, je niedriger dort die Temperatur ist, desto gleichmäßiger ist der Gargrad und saftiger das Fleisch. Wenn es die Zeit erlaubt gare ich meine Steaks bei ca 100 Grad, wobei sich auch bei etwas höheren Temperaturen gute Ergebnise erzielen lassen.
 
Für meinen Geschmack gibt es nur eine Kerntemperatur bei Rindersteaks und das sind 54°C, das ist wie immer nur meine Ansicht, jeder muss das für sich selbst entscheiden.
 
Ob das Fleisch nach dem Garen etwas ruhen muss, sodass sich die Fleischsäfte verdicken können oder nicht ist in meinen Augen von der Qualität und der Reifung abhängig. Bei günstigem und schlachtfrischen Fleisch, das zu kurz abgehangen wurde, tritt meiner Erfahrung nach der Fleischsaft nach dem Anschnitt aus und das Fleisch ist zäher.
 

Gewürzt wird mein Steak nach dem Grillen mit gutem Salz und Pfeffer und sieht weder Soßen noch sonstige Dinge die den Eigengeschmack überdecken.

Anschnitt des US Roastbeef

Anschnitt des US Roastbeef

 
Fazit:
 
Wie das tolle Aussehen der Marmorierung schon erahnen ließ, war das Fleisch unheimlich zart und hatte einen nussigen und schönen Rindleischgeschmack. Bis dato hatte ich noch kein Fleisch bei Delta bestellt, von dem ich nicht total überzeugt und vom Preis-Leistungs-Verhältnis mehr als zufrieden war.

 

Wie immer wünsche ich Euch viel Spaß beim Grillen

Adrian

US-Roastbeef von Delta Fleisch aus Hamburg
3.9 (77.5%) 8 votes

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://grillflavour.de/us-roastbeef-von-delta-fleisch-aus-hamburg/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.